Management Training | Business Administration | Marketing | Performance

Die Unterschied zwischen Daten, Information und Wissen

Wir leben in einer Informationsgesellschaft. Alles und jeder redet von Informationen, Informationsflüssen, Datenhighways, Informationsmüll und Megabyte-Chaos. Sind wir wirklich so verloren oder resignieren wir vor dem, was wir nicht verstehen?
Um das alles verstehen zu können und unsere Lage überhaupt einschätzen zu können, müssen wir erst einmal einige grundlegende Begriffe definieren.

Daten und Informationen

Im Grunde sind alles, das wir um uns herum wahrnehmen Daten. Egal ob sie für uns eine Bedeutung haben oder nicht – alles sind Daten. Beschränken wir uns bei der Definition auf die Daten aus Zeichen.
Die folgende Symbolkombination ist auf den ersten Blick gesehen eine für uns vollkommen nutzlose Ansammlung von Zeichen:

 06537-874925

Die Ansammlung von Zeichen sind zwar Daten, aber ohne Bedeutung bzw. Wert für uns. Wenn man allerdings weiß, ich welchem Zusammenhang diese Zeichen stehen, gewinnen diese Daten an Bedeutung. Sie werden zu einer Information. Gehen wir einmal davon aus, diese Zahlenkombination würde folgendermaßen ergänzt:

Max Müller Tel. 06537-874925

Jetzt hat diese ursprüngliche bedeutungslose Ansammlung von Zeichen stark an Bedeutung gewonnen. Es handelt sich unverkennbar um eine Telefonnummer samt Vorwahl. Wir erkennen also, dass die ursprünglichen Daten, die zwar den eigentlichen Wert dieser Information darstellen, ohne den Zusammenhang wertlos sind. Dieser Beziehung wird durch die Kombination verschiedener Daten hergestellt und vom Menschen interpretiert. Diese Interpretation lernen wir schon seit unserer Geburt. Beim Aufschlagen des Telefonbuchs sucht man eigentlich nur die oben stehende erste Zahlenkombination, also die eigentliche Zahlenabfolge. Wenn ich allerdings nur die Zahlen genannt bekäme, ohne zu wissen, dass es sich hierbei um die Telefonnummer von Max Müller handelt, wäre diese Zahlenkombination wertlos. Informationen sind also Daten mit einer Bedeutung für uns, die wir über die Interpretation der Daten herstellen.

Wissen und Informationen

Informationen sind allerdings noch lange kein Wissen. Wenn wir das Telefonbuch aufschlagen, so finden wir viele Daten, die nach Interpretation gleichzeitig auch Informationen für uns darstellen. Wir entdecken viele Einträge in dem Telefonbuch, aber wir suchen einen ganz bestimmten Eintrag.
Zum Beispiel: den Eintrag

Prof. Dr. Max Müller Tel. 06537-874925

 finden wir schließlich. Dies ist allerdings immer noch eine Information und kein Wissen. Aber wie wird aus einer Information Wissen? Wissen entsteht, wenn wir Informationen in unserem Geist verarbeiten, Relationen zwischen vielen Informationen herstellen, wenn wir Informationen weitergeben und die gewonnen Erkenntnisse speichern. Dies alles ist ein sehr komplexer und schwer zu erklärender Vorgang. Auf jeden Fall bestimmt Wissen unser Handeln und Denken und hilft uns dadurch unser Wissen zu vergrößern – dies hört sich paradox an, es ist aber so.
Die Grafik versucht den Zusammenhang von Zeichen, Ziffern, Symbolen, Daten, Informationen und Wissen darzustellen.