Management Training | Business Administration | Marketing | Performance

Die E-Zigarette als Trendsetter

Elektrische Zigaretten – neue Mode

Die E-Zigarette als Trendsetter
Die E-Zigarette als Trendsetter

Der Markt für elektrische Zigaretten hat in den letzten Jahren einen richtigen Boom vollzogen. Sie wurden ursprünglich als reine Modeerscheinung abgetan, wodurch ihnen keine richtige Chance gegeben wurde. Wer zu Beginn noch skeptisch war, ist heute jedoch weitgehend von ihnen überzeugt und nutzt diese nicht selten auch selbst mittlerweile.
Diese Art der Zigarette bietet noch dazu weit mehr als nur den herkömmlichen Nikotingenuss.
Zu Beginn kann sofort hervorgehoben werden, dass es E-Zigaretten gibt, die entweder Nikotin enthalten oder auch nicht. Dadurch können sie auch von jenen geraucht werden, die kein Nikotin zu sich nehmen möchten.

Qualitativer Variantenreichtum

Einen guten Start in die Materie findet man bei Ezee-e.de, die sich auf den Vertrieb von E-Zigaretten spezialisiert haben. Dort werden eigens zusammengestellte Starterpakete angeboten, für den Fall, dass man sich noch nicht so gut mit diesen Zigaretten auskennt.

Abseits der Starterpakete gibt es grundsätzlich drei verschiedene Arten von elektronbetriebenen Zigaretten. Die erste Art trägt den Beinamen Go, die zweite Wiederaufladbar und die dritte Fun. Es ist schnell erkennbar, dass hier direkt auf spezielle Bedürfnisse Rücksicht genommen wird.

Unter der Kategorie Go findet man mit Tabak oder Menthol versetzte Zigaretten, die entweder mit oder ohne Nikotin erworben werden können. Äußerlich orientieren sie sich stark an einer herkömmlichen Zigarette und sind auch nur für den einmaligen Gebrauch gedacht. Ebenso sind sie nicht wesentlich schwerer als normale Zigaretten, lediglich 10g bringen sie auf die Waage.

Bevorzugt man eher eine langlebige Variante, eignen sich wiederaufladbare Zigaretten. Darunter fallen auch die eingangs angesprochenen Starterpakete, die in den Sorten Tabak und Menthol anboten werden. Diese enthalten abseits der wiederaufladbaren Zigarette ein USB-Ladegerät, einen Akku und fünf Ersatzfüllungen. Problemlos können im Nachhinein entsprechende Filter, Batterien oder sogar Ladegeräte preisgünstig nachgekauft werden.

Die letzte Kategorie ist Fun, die sich mit verschiedenen Geschmacksrichtungen beschäftigt. Möchten die Geschmacksnerven eine Abwechslung zu Tabak, gibt es hier die Möglichkeit die Sorte Apfel, Energydrink, Champagner, Cappuccino und Lakritze zu kosten. Verfügt man über eine Grundausstattung mit Ladegerät und Filter, so können die verschiedensten Geschmäcker probiert werden.

Ein Trend, der auch noch Geld spart

Der Vorteil aller elektrischen Zigaretten von Ezee liegt in der Anzahl der möglichen Züge. Bis zu 400 Zügen halten sie aus, wodurch sie über einen dementsprechend langen Zeitraum genutzt werden können. Diese Langlebigkeit ist auch einer der größten Vorteile einer elektrobetriebenen Zigarette. Das Ersparnis von Kosten, im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten, ist ohne Zweifel enorm. Daher eignen sie sich besonders für jene Sorte Raucher, die mehrmals am Tag zur Zigarette greifen. Und durch die Tatsache, dass die oben beschriebenen E-Zigaretten günstig sind, liefern sie ein weiteres positives Argument sie zu testen.